Archiv für den Monat: Dezember 2019

CINEMA AND THE CITY

15. Bundeskongress der Kommunalen Kinos

Anfang Dezember 2019 stellte Vereinsmitglied Constantin Schnell das Konzept des Haus für Film und Medien auf dem 15. Bundeskongress der Kommunalen Kinos in Heidelberg vor. Der Kongress stand unter dem Motto „Cinema and the City“, und so wurde in der anschließenden Diskussionsrunde mit Architektin Dr. Gabu Heindl, Architekturhistoriker Chris von Uffelen und Constantin Schnell vor allem der Aspekte Stadtentwicklung hervorgehoben. Die breit gefasste Konzeption des Hauses und sein prinzipiell offener Charakter, der sich auch in der Architektur wiederfinden soll, wurde als sehr positiv aufgenommen. Interessanterweise fällt die Planung des Hauses für Film und Medien Stuttgart in eine Zeit, in der auch zahlreiche andere Kommunale Kinos neu bauen. So wurde im November das neue Cinema Quadrat Mannheim in innerstädtischer Lage eröffnet, das Heidelberger Karlstorkino wird in einen Neubau umziehen, in der badischen Gemeinde Breisach ist ebenfalls ein Neubau für ein Kommunales Kino im Gespräch. In Leipzig soll gar mit Geldern von Bund und Land ein Filmkunsthaus entstehen. So zeigt sich eine zunehmende Wertschätzung kultureller Filmarbeit in vielen Städten und Gemeinden auch in Form repräsentativer innerstädtischer Kinobauten.