Der Verein

Der Verein Haus für Film und Medien Stuttgart e.V. ist eine Initiative von aktuell 23 Institutionen, die sich für ein Haus für Film und Medien in Stuttgart stark machen. Dieses Haus soll den öffentlichen Raum für die Präsentation bewegter Bilder in allen Facetten bieten. Es bleibt ein schwer zu erklärender Widerspruch, dass bewegte Bilder zwar den Lebensalltag von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in hohem Maße prägen, es in Stuttgart aber keinen Ort für den kritischen Umgang mit Bildwelten gibt.

Ein Haus für Film und Medien ist weit mehr als ein „dunkler“ Kinosaal. Es ist auch eine Schule des Sehens für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, eine Galerie der Filmkultur, ein Schaufenster der Filmwirtschaft, ein Labor für neue Film- und Medienformen und ein lebendiger Treffpunkt der Kulturen.

Die bundesweit einzigartige, vernetzte Vereinsstruktur bündelt die Potentiale von Forschung & Wissenschaft, Interkultur, Film- und Medien-Festivals, Kunst, Bildung und Medienpädagogik, Stadtteilkultur, Filmwirtschaft und Kinokultur. Über die Vereinsmitglieder entstehen vielfältige Zugänge in die Stadtgesellschaft – z.B. zu Kindern, Jugendlichen, Migranten, Studenten, Unternehmern, …

Der Verein wird vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Markus Merz (Merz Bildungswerk, Geschäftsführer) und die Vorstände Prof. Dr. Barbara Bader (Rektorin Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart), Daniel Danzer (Film- & Medienpädagoge Stuttgarter Jugendhaus gGmbH), Uli Wegenast (Geschäftsführer Film- und Medienfestival gGmbH) und Jens Gutfleisch (Film Commissioner Film Commission Region Stuttgart).