Filmbüro Baden-Württemberg – Oliver Mahn

Welche Bedeutung hat ein Haus für Film und Medien für die Stadt Stuttgart aus Sicht Ihrer Institution?

Wie in der Diskussion der vergangenen Jahre oft hörbar war, ist ein sichtbarer Ort für Film und Medien in der Landeshauptstadt wünschenswert. Dies soll unterstreichen, dass Stuttgart ein Medienstandort ist, bzw. trägt es dem Ziel und der Ansicht Rechnung, dass Film und Medien jenseits der Kulturbetriebe ein Wirtschaftsfaktor für Stadt und Region sind, die als solche ernst genommen werden. Ein Haus für Film und Medien ist als Anlaufstelle für ein Medienareal, das sich zentrumsnah bildet und wo Film- und Medienschaffende die kurzen Wege nutzen können gut denkbar. Mit einem guten Konzept und attraktiven Angeboten sowohl für Filmwirtschaft, Kultureinrichtungen und Besucher wird sich ein Haus für Film und Medien als Kompetenzzentrum in Stuttgart etablieren. Gerade im Hinblick auf das finanzielle Engagement, das von Seiten des Landes, der Region und der Stadt für Film und Medien geleistet wird (zu nennen sind hier z.B. Film- und Medienhochschulen, Filmförderung, Film Commissions, etc.) ist es in der Folge richtig, diese Aufwendungen dadurch zu rechtfertigen, dass Film fest in Stuttgart verankert ist und wie oben erwähnt als Kulturgut, aber auch als Wirtschaftsfaktor, der Arbeitsplätze schafft und Touristen in die Stadt zieht, sichtbar ist.

Mit welchem Input möchten Sie sich als Institution in ein Haus für Film und Medien einbringen?

Das Filmbüro Baden-Württemberg veranstaltet die Filmschau Baden-Württemberg, den Wettbewerb und den Jugendfilmpreis, das Indische Filmfestival Stuttgart, bietet unter dem Titel Morgenflimmern monatlich Schulkinovorstellungen, die auch von interessierten Bürgerinnen und Bürgern besucht werden können, unterstützt durch das First Contact Beratungsforum Jugendliche bei ihren Filmprojekten z.B. durch ausführliche Drehbuchberatung, die sich für Berufe in den Bereichen Film und Medien interessieren. Dazu kommen eine ganze Reihe an Workshops sowie Preise, die an Filmschaffende in verschiedenen Wettbewerben vergeben werden. Darüber hinaus sind wir erprobt in der Durchführung von Veranstaltungen und Events, haben eine strukturierte Verwaltung und einen Stab qualifizierter Mitarbeiter. Gerne stellen wir unsere Kompetenzen und Fähigkeiten zum Gelingen eines Hauses für Film und Medien und zur inhaltlichen Ausgestaltung und Ausrichtung zur Verfügung, sofern dies gewünscht ist.

Welche Anforderungen haben Sie als Institution an ein Haus für Film und Medien? Welchen Output bzw. Leistungen erwarten Sie?

Leistungen und Output, die für uns hilfreich und wünschenswert wären, hängen von verschiedenen äußeren Gegebenheiten ab. Allen voran ist der Standort eines Hauses für Film und Medien ausschlaggebend z.B. für die Nutzung von Räumen und/oder vorhandener Infrastruktur. Grundsätzlich hängen Leistungen neben Infrastruktur auch an der Konstitution „Haus für Film und Medien“ im Hinblick darauf, ob es sich um eine Institution mit verschiedenen Serviceangeboten und/oder mit einem inhaltlichen Programm handelt oder allein als Immobilie für verschiedene Institutionen zur Verfügung steht. Eine teilweise Einbindung unserer Filmfestivals, das gilt auch für Frage 2, hängt sowohl von dem Standort als auch von der technischen Ausstattung eines Kinosaals (Qualität der Projektionen, gängige Soundsysteme –THX, SDDS, dts, DOLBY etc. – 3D-Projektion mit vorhandenen 3D-Brillen) und letztendlich von den Mietkosten ab.

www.filmbuerobw.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.