Landesverband Kommunale Kinos Baden-Württemberg – Constantin Schnell

Welche Bedeutung hat ein Haus für Film und Medien für die Stadt Stuttgart aus Sicht Ihrer Institution?

Aus der Sicht des Landesverbandes der Kommunalen Kinos wäre ein solches Haus in der Stadt Stuttgart ein Leuchtturm, der ins ganze Land ausstrahlt. Stuttgart ist nicht irgendeine Stadt, sondern Landeshauptstadt, und als solche die Stadt mit dem umfangreichsten Kulturangebot. Insofern würden die Struktur, die Finanzierung und das Programm eines solchen Hauses von allen Kommunalen Kinos des Landes, aber auch von anderen (sozio-)kulturellen Einrichtungen im Lande genau zur Kenntnis genommen werden.

Mit welchem Input möchten Sie sich als Institution in ein Haus für Film und Medien einbringen?

Als Dachverband der Kommunalen Kinos sind wir in erster Linie für Vernetzung und Lobbyarbeit zuständig. Gerade die Effekte aber, die sich aus einer Vernetzung auf Landes- und vor allem auch auf Bundesebene ergeben, können auch stark ins Programm hineinwirken. In der Gründungsphase kann der Landesverband mit Know-How zur Seite stehen.

Welche Anforderungen haben Sie als Institution an ein Haus für Film und Medien? Welchen Output bzw. Leistungen erwarten Sie?

Der Anspruch, den ein Dachverband haben kann, bezieht sich in erster Linie auf die Struktur und die Finanzierung. Ein solches Haus in einer der prosperierendsten und reichsten Regionen Europas muss dem Standort entsprechend ausgestattet sein. Es muss in seiner Sparte in der selben Liga spielen wie das Staatstheater in der seinigen. Dann könnte ein Programm gespielt werden, dass der Stadt und ihrer Bedeutung in der Kulturlandschaft angemessen wäre.

www.lkk-bawue.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.