IÖB Entwurf – Kristin Heußer & Lina Staudinger

Das Gebäude wurde aus seinen Funktionen heraus entwickelt, die in geometrische Volumen transferiert sind.

Semesterarbeit „Zentrum für Film und Medien“ (ZFM) im Sommersemester 2021 am Institut für öffentliche Bauten und Entwerfen, Universität Stuttgart.

Das Gebäude wurde aus seinen Funktionen heraus entwickelt und in geometrische Volumen transferiert. Durch die große breite Treppe adressiert sich das Gebäude hin zur Leonhardskirche. Der Raum zwischen ZFM und Kirche wird zum öffentlichen Aktionsraum. Die Funktion und räumliche Wirkung der Körper erschließen sich primär von innen. Das 3D-Kino in der Kugel ermöglicht ein ganzheitlich raumgreifendes Erlebnis. Offene, sich verändernde Funktionen wie Co-Working, Workshops und Werkstattplätze sowie Büros und Besprechungsräume befinden sich auf den Ebenen. Diese können je nach Bedarf flexibel unterteilt oder als größere Einheiten frei konfiguriert werden.

Die „Funktionskörper“ werden durch quadratische Ebenen gefasst, die zwischen den Volumen Platz für sich variabel verändernde Funktionen bieten.
Das allseitig offene Erdgeschoss wird Teil des öffentlichen Raums und leitet das Publikum in das Gebäude.
Durch die Aufnahme der Höhen der umliegenden Bebauung fügt sich das Gebäude sensibel in den städtebaulichen Kontext ein.
Lageplan

Mehr

Your web browser Internet Explorer is out of date. Update your browser for more security, speed and the best experience on this site.

Update browser